Aufgabe für den 7. April: Kühlschrank sauber machen

Aktualisiert: 17. Mai

Hole alle Lebensmittel heraus und wische den Kühlschrank sauber. Sortiere die Lebensmittel wieder ein und schaue gleich nach, was bald abläuft und verzehrt werden muss.


Hier kann ebenfalls mit verdünntem Essig (1 Teil Essig mit 4 Teilen Wasser vermischen) sauber gewischt werden.


Beitrag zum Thema "Ordnung im Kühlschrank"


1. Schritt: DIE KÜHLSCHRANKTÜR BEFREIEN.

Wenn wir in die Küche reingehen, sehen wir die Kühlschranktür als erstes. Und natürlich alles, was dort sich befindet.

Alle Bilder, die unsere Kinder uns geschenkt haben, Rechnungen, Erinnerungen, Magnete aus dem Urlaub. Alle diese Zettel erzeugen visuellen Lärm und machen eine Reizüberflutung.

.

Man kann diese Dinge auch woanders aufbewahren (Magnettafel hinter der Tür, Fotos und Bilder abheften, Rechnungen an die Innenseite eines Schrankes befestigten). Wenn die Kühlschranktür komplett frei bleibt, werdet ihr feststellen, dass es direkt viel ruhiger und ordentlicher aussieht.

.

2. Schritt: AUSMISTEN.

Nimmt jede Sache in die Hand und trifft eine Entscheidung. Manche Dinge sind auch nach dem Ablaufdatum gut, aber das heißt nicht, dass man sie ewig aufbewahren kann. Achtet vor allem auf die Saucen. Wie lange stehen sie schon da?

.

3. Schritt: KÜHLSCHRANK REINIGEN.

Alle Lebensmittel müssen raus und der Kühlschrank muss sauber gemacht werden. Essigreiniger passt perfekt dafür. Die großen Regale oder Kisten mache ich manchmal in der Badewanne sauber🤭.

.

4. Schritt: ALLES ZURÜCK LEGEN.

Legt alle Sachen zurück und beachtet die Temperaturzonen.

.

Die Aufgabe besteht darin, dass wir jedes Regal im Kühlschrank effektiv ausnutzen. Deshalb werden wir auch hier alles nach Kategorien aufteilen:

.

- Restekorb --> bei mir steht drauf: erst das aufessen, dann neues aufmachen.

- Milchprodukte

- Wurst/Käse

- Saucen

- Frühstückskorb oder Abendbrotkorb

- Snacks für die Kinder (ganz unten, damit sie dran kommen).

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen