Aufgabe für den 14. Juli:

Aktualisiert: 20. März

Teil 1 zur heutigen Aufgabe

Stelle dir die Reiniger bereit, die du zu Ende benutzen möchtest. Am besten direkt da, wo du sie brauchst. So kannst du dann garantiert auf sie zugreifen, wenn du etwas sauber machen möchtest.


Umweltfreundliche Alternativen zu industriellen Reinigern:

▪️Kalkentferner: Essigessenz oder Zitronensäure

▪️Fensterreiniger: Essig-Wasser-Lösung im Verhältnis 1:1 in eine leere Sprühflasche geben und wie gewohnt putzen

▪️Fleckenentferner: Verschmutze Kleidung mit Gallseife behandeln und einwirken lassen, wie gewohnt waschen oder das Kleidungsstück in die Sonne legen, so können z.B. Tomaten- oder Karotten Flecken weggehen

▪️Abflussreiniger: 4 Esslöffel Natron in den Abfluss geben, mit 200 Milliliter Essig durchspülen. Nach einer Einwirkzeit von etwa einer Stunde mit viel heißem Wasser nachspülen

▪️Backofenreiniger: Natron und Wasser im Verhältnis 1:4 mischen und auf die Verschmutzungen streichen. Einige Stunden einwirken lassen und mit einem Schwamm abschrubben


Teil 2 zur heutigen Aufgabe


▪️Badreiniger: 50 Gramm Zitronensäure mit 500 Milliliter lauwarmem Wasser mischen, einen Spritzer herkömmliches Spülmittel dazugeben

▪️Spülmittel: 20 Gramm Kernseife fein raspeln, in 200 ml heißem Wasser auflösen, 1 EL Natron dazu, fertig ist das selbstgemachte Spülmittel

▪️Kloreiniger oder Toilettenreiniger: Einige Esslöffel Zitronensäure im Klobecken verteilen und zwei bis drei Stunden einwirken lassen. Mit der Klobürste nachbürsten und dann nachspülen.

▪️Weichspüler: 3 Esslöffel Essig im Weichspülerfach ersetzen den Weichspüler

▪️Silberreinigungsmittel: Hier helfen diverse Hausmittel wie Zahnpasta, Backpulver, Zitronensaft und Natron.


Hier findest du unsere Plauderecke sowie die Ecke des Grauens


Lasst uns zu diesem Thema in den Kommentaren unter dem ersten Teil der Aufgabe austauschen :)

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen