top of page

Die Kunst, flexible Struktur zu schaffen

Es ist wirklich merkwürdig, wie das Leben oft in einem inneren Widerspruch steckt, oder? Du kennst sicher dieses Gefühl, dass es überall im Leben chaotisch zugeht. Es stört dich, belastet dich und du empfindest Spannung und Ängste – manchmal so sehr, dass du anfängst, Verhalten zu vermeiden, wie durch Prokrastination. Diese Unsicherheit lastet schwer auf dir.


Brünette Frau sitzt am Schreibtisch und rauft sich die Haare im Hintergrund sind Pflanzen

Aber hier kommt der seltsame Teil: Gleichzeitig sträuben wir uns gegen Struktur und Routine. Wir sehnen uns nach perfekter Ordnung im Leben, fühlen uns jedoch in einem starren Rahmen gefangen. Das führt dazu, dass wir bewusst oder unbewusst unsere eigenen Pläne sabotieren. Wir verlieren uns endlos in Newsfeeds, stöbern durch Online-Shops, lassen uns von Nachrichten ablenken – alles, um dieser Ordnung zu entkommen. Ironischerweise schaffen wir dadurch noch mehr Unsicherheit und Unordnung.


Ich bin davon überzeugt, dass es unmöglich ist, die Kontrolle über alles im Leben zu übernehmen und es vollständig zu organisieren. Das Leben ist im Grunde genommen ungeordnet und unsicher. Es ist sinnvoller, Unsicherheit zu akzeptieren, anstatt sie verzweifelt kontrollieren zu wollen.


Aber das bedeutet nicht, dass es nur alles oder nichts gibt. Du kannst in Unsicherheit leben und trotzdem einer gewissen Struktur folgen. Und du kannst lernen, nicht sklavisch an dieser Struktur festzuhalten, so dass es dir auch gut geht, wenn du mal einen Tag oder eine Woche darauf verzichten musst. Es geht um die Balance zwischen Unsicherheit und einer gewissen Ordnung.


Lass uns darüber sprechen, wie du eine gute Struktur für dein Leben schaffen kannst. Es ist wichtig, von Anfang an zu akzeptieren, dass dies kein festes Ziel ist, sondern ein fortlaufender, kontinuierlicher Prozess. Hier sind ein paar Schritte, wie du das angehen kannst:


1. Identifiziere den chaotischen Bereich

Schau dir dein Leben an und entscheide, welcher Bereich in einem Chaos versinkt und mehr Kontrolle erfordert. Ob es um deine Zeit, Finanzen, Beziehungen oder etwas anderes geht – identifiziere den Fokusbereich.


2. Visualisiere eine zuverlässige Struktur

Stell dir eine Struktur vor, die dir das Gefühl gibt, darauf vertrauen zu können. Zum Beispiel, wenn du mit dem E-Mail-Durcheinander kämpfst, könntest du folgende Struktur in Betracht ziehen:


  • Überprüfe deine Mails nur um 10:00, 13:00 und 17:00 Uhr.

  • Ordne E-Mails sofort den entsprechenden Ordnern zu.

  • Bearbeite dringende Briefe sofort, den Rest am nächsten Tag um 10:00 Uhr.

  • Habe deinen Posteingang um 17:00 Uhr komplett leer.


Mann hält Tablet in der linken Hand auf dem Tablet ist ein E-Mail Programm angezeigt mit zwölf neuen E-Mails

3. Teste und baue Vertrauen

Setze diese Struktur in die Praxis um und probiere aus, ob sie für dich funktioniert. Wenn du spürst, dass du ruhig und zuversichtlich bist, dass alles unter Kontrolle ist, dann hast du eine gute Struktur geschaffen. Wenn nicht, passe sie leicht an, damit sie für dich funktioniert.


4. Schreibe es auf und platziere es sichtbar

Dokumentiere deine Struktur und platziere sie an einem Ort, wo du sie oft siehst. Es kann auf deinem Schreibtisch, deinem Handy, der Kühlschranktür oder an einem anderen Ort sein, der für dich praktisch ist.


Nun, es ist Zeit, das Ganze in die Praxis umzusetzen

Jetzt kommt der Übungsteil. Teste diese Struktur in der Realität. Achte darauf, ob sie gut funktioniert, ob sie dir ein Gefühl der Ruhe verleiht und ob sie dir wirklich hilft, deine Probleme zu lösen. Wenn du dabei Nachteile feststellst oder merkst, dass etwas nicht so reibungslos läuft, dann zögere nicht Anpassungen vorzunehmen.


Lass uns über Beispiele für Strukturen sprechen, besonders in Bereichen, die oft in einem Chaos versinken und nach einer klaren Ordnung verlangen.


Tägliche Struktur

Wie möchtest du deinen Tag organisieren? Es muss nicht zwangsläufig in harten Plänen und strikten Zeitrahmen sein. Du könntest etwas Einfaches erstellen, das zu dir passt. Vielleicht einen Selbstfürsorgeblock am Morgen, gefolgt von einem wichtigen Aufgabenblock, einem festen Zeitpunkt für E-Mails, deiner Arbeitsroutine, einem Spaziergang zur Entspannung, Meditationszeit, Vorbereitung auf den nächsten Tag und schließlich die Schlafenszeit.


Es gibt Raum für Anpassungen, denn jeder hat unterschiedliche Bedürfnisse. Vielleicht bevorzugst du an manchen Tagen eine detaillierte Struktur, während du an anderen Tagen etwas freier sein möchtest. Es geht darum, eine Struktur zu schaffen, die zu deinem Lebensstil passt und dir gleichzeitig die nötige Ordnung bietet.


Finanzielle Struktur

Wie sieht es mit der Kontrolle deiner Ausgaben aus? Du könntest eine Struktur schaffen, die eine kontinuierliche Verfolgung der Ausgaben beinhaltet. Monatliche Analysen und Budgetierung sind dabei hilfreiche Werkzeuge, um den Überblick zu behalten. Denk auch an regelmäßige Beiträge zu einem Reservefonds, um für unvorhergesehene Ausgaben (z. B. eine kaputte Waschmaschine) gewappnet zu sein.


Es geht nicht nur darum, dein Geld zu organisieren, sondern auch darum, finanzielle Ziele zu setzen und darauf hinzuarbeiten. Schaffe eine Struktur, die dir hilft, kluge finanzielle Entscheidungen zu treffen und gleichzeitig ein Gefühl der Sicherheit gibt.


Denke darüber nach, wie viel Struktur du in diesem Bereich benötigst. Manche Menschen mögen eine detaillierte Aufschlüsselung ihrer Ausgaben, während andere vielleicht nur grobe Richtlinien bevorzugen. Finde heraus, was für dich am besten funktioniert und bringe deine Finanzen in eine strukturierte Ordnung.


Beziehungen

Wie pflegst du enge Beziehungen zu den Menschen, die dir wichtig sind? Hier ist es wichtig, eine Struktur zu entwickeln, die regelmäßige Zeit für einander ermöglicht. Überlege, ob du feste Termine oder Zeiten festlegen kannst, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Manchmal ist es auch wichtig, sich bewusst Zeit für die Familie oder als Paar zu nehmen.


Halte den Kontakt zu Freunden und Verwandten aufrecht. Überlege, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um Beziehungen zu pflegen und zu stärken. Manchmal genügen regelmäßige Anrufe, gemeinsame Aktivitäten oder einfach eine bewusste Präsenz, um einander zuzuhören.


Es ist nicht nur wichtig, Beziehungen aufzubauen, sondern auch sie aktiv zu erhalten. Es geht darum, Zeit und Energie in Beziehungen zu investieren, die dir wichtig sind.


Pärchen von hinten umarmt sich und schaut aus dem Fenster

Gesundheit

Wie bleibst du aktiv? Hier ist es wichtig, eine Struktur für körperliche Aktivität zu schaffen, sei es durch regelmäßige Workouts, Spaziergänge oder andere Formen von Bewegung, die zu deinem Lebensstil passen.


Denke auch darüber nach, was und wie du isst. Eine ausgewogene Ernährung ist entscheidend. Du kannst eine Struktur für Mahlzeiten und Snacks entwickeln, um sicherzustellen, dass deine Ernährung deine Gesundheitsziele unterstützt.


In Bezug auf vorbeugende Untersuchungen beim Arzt ist es sinnvoll, eine Struktur für regelmäßige Gesundheitschecks festzulegen. Überlege, in welchen Intervallen du Untersuchungen planen möchtest, um potenzielle Gesundheitsrisiken frühzeitig zu erkennen.


Es geht darum, eine Struktur zu schaffen, die dir hilft, einen gesunden Lebensstil zu pflegen und präventive Maßnahmen zu ergreifen. Finde eine Balance, die zu dir passt und dir ermöglicht, auf deine Gesundheit zu achten.


Haushalt

Im Bereich Haushalt gibt es mehrere Baustellen. In Bezug auf die Pflege von Kleidung könntest du eine Struktur entwickeln, die regelmäßiges Waschen, Reparieren und Organisieren beinhaltet. Überlege, ob du feste Tage dafür festlegen möchtest.


Ein Lebensmittel- und Einkaufsplanungssystem könnte dir helfen, effizienter einzukaufen und sicherzustellen, dass du alle notwendigen Dinge im Haus hast. Hier könntest du feste Tage für den Einkauf oder die Planung von Mahlzeiten einbeziehen.


Ein Reinigungsplan ist ebenfalls entscheidend. Überlege, welche Bereiche wann gereinigt werden sollen und wie oft. Es könnte Wochenpläne für bestimmte Aufgaben oder monatliche Reinigungszyklen umfassen.


Es geht darum, eine Struktur zu schaffen, die den Haushalt effizient organisiert und dir hilft, den Überblick zu behalten. Finde einen Rhythmus, der zu deinem Lebensstil passt und gleichzeitig einen sauberen und geordneten Raum schafft. Und wenn du dabei Unterstützung benötigst, dann kann ich dir unseren Bienchenclub empfehlen.


Sich um sich selbst kümmern

Überlege, was du brauchst, um eine Struktur im Bereich der persönlichen Entwicklung zu schaffen. Das können regelmäßige Lesezeiten, Kurse oder Reflexionsphasen sein. Lege fest, wann du diese Aktivitäten in deinen Zeitplan einbinden möchtest.


Für die Erholung kannst du eine Struktur für Ruhezeiten und Pausen schaffen. Finde heraus, welche Entspannungsmethoden für dich funktionieren und integriere sie regelmäßig in deinen Alltag.


Hobbys sind auch wichtig. Schaffe eine Struktur, die Zeit für deine Leidenschaften ermöglicht. Das können festgelegte Stunden für Hobbys, kreative Projekte oder sportliche Aktivitäten sein.


Es geht darum, regelmäßig Zeit für dich selbst einzuplanen und eine Struktur zu entwickeln, die es dir ermöglicht, persönlich zu wachsen, zu entspannen und deinen Interessen nachzugehen. Finde heraus, was dir gut tut und baue es in deine Routine ein.


Physischer Raum

Überlege, wie ordentlich dein Zuhause oder Büro ist. Ist es gut organisiert oder mit Müll überfüllt? Die Struktur in diesem Bereich kann einen erheblichen Einfluss auf deinen psychischen Zustand haben.


Ein aufgeräumter Raum kann Ruhe und Klarheit fördern, während Unordnung oft Stress verursacht. Entwickle eine Struktur für die Pflege deines physischen Raums. Das könnte das regelmäßige Aufräumen, Organisieren oder sogar minimalistische Prinzipien umfassen.


Finde heraus, welcher Ansatz zu deinem Lebensstil passt. Schaffe eine Struktur, die dir hilft, dich in deinem physischen Raum wohl zu fühlen und einen positiven Einfluss auf deine Psyche zu haben.


Diese Beispiele sind nur der Anfang und jeder kann individuelle Bereiche finden, in denen Strukturen hilfreich sind. Ordnung und Verlässlichkeit in Teilen deines Lebens zu schaffen, wo du dich selbstbewusster und geordneter fühlen möchtest, können alles verändern.


Frau liegt glücklich ausgestreckt auf dem Bett und das Sonnenlicht scheint rein

Anpassung und flexible Struktur

Es ist großartig, dass du eine Struktur geschaffen hast, aber erinnere dich daran, dass sie nicht in Stein gemeißelt ist. Die Anpassung ist der Schlüssel, und du musst kontinuierlich mit ihr zusammenarbeiten.


Während du mit deiner Struktur arbeitest, ist es wichtig zu verstehen, ob sie wirklich für dich funktioniert und alle deine Bedürfnisse erfüllt. Achte darauf, ob du etwas Wichtiges vergessen hast, das in deine Struktur integriert werden sollte.


Zum Beispiel, wenn du feststellst, dass deine tägliche Struktur dich müde macht, weil du nicht genug Zeit für Ruhe eingeplant hast, dann sei bereit, Anpassungen vorzunehmen. Es kann bedeuten, mehr Schlaf einzuplanen oder einen festen Zeitpunkt für Erholung einzuführen.


Wenn du mit zu vielen Aufgaben überlastet bist, sei nicht zu stolz, deine Erwartungen zu reduzieren. Eine notwendige Anpassung kann darin bestehen, realistische Ziele zu setzen, um deine mentale und physische Belastung zu minimieren.


Es ist auch wichtig zu erkennen, dass verschiedene Tage unterschiedliche Anforderungen haben können. Manchmal müssen Dinge morgens erledigt werden, während an anderen Tagen der Abend die kreativste Zeit für dich ist. Erwäge, verschiedene Strukturen für verschiedene Tage zu schaffen.


Denke daran, dass Strukturen nicht dazu dienen, dich einzuschränken, sondern dich zu befreien. Wenn du in der Lage bist, der Struktur zu folgen und dich gleichzeitig in der Unsicherheit wohl zu fühlen, kannst du sicher sein, dass dein Leben in die richtige Richtung geht, unabhängig von den Umständen. Bleib flexibel und offen für Veränderungen, und du wirst stetig wachsen und lernen. Jetzt kennst du die Kunst, flexible Struktur zu schaffen.



933 Ansichten4 Kommentare
bottom of page